Die lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

(c) Claudia Fuchs

“Die Nacht zum Text machen“, heißt es am 01.03.2018 ab 16.30 Uhr in der Hauptbibliothek. Die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten lädt Studierende dazu ein, mit ihren Seminar- und Abschlussarbeiten zu beginnen oder sie weiterzuschreiben. Das ZiWiS ist Mitbegründer und Mitveranstalter der Langen Nacht an der FAU, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet. Das Institut kooperiert dabei mit der Universitätsbibliothek, dem Sprachenzentrum, dem Learning Lab sowie FSIen, FSVen und der StuVe. Der Kanzler der FAU, Christian Zens, wird die Eröffnungsrede halten.

Während der Schreibnacht bieten kurze Workshops und Vorträge den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Hilfestellung und Tipps zum Schreiben ihrer universitären Arbeiten. Spezielle Workshops gibt es für Deutschlernende und Studierende, die ihre Arbeiten auf Englisch verfassen. Dozentinnen und Dozenten des Sprachenzentrums sowie Tutorinnen und Tutoren des Schreibzentrums bieten individuelle Schreibberatung an. Bibliothekarinnen und Bibliothekare beraten zu Literaturrecherche sowie –verwaltung und Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter des Regionalen Rechenzentrums geben Tipps zu WLAN und VPN.

Das Studentenwerk öffnet seine Cafebar im Erdgeschoss. In der Cafeteria im zweiten Stock bieten Fachschaftsinitiativen der Philosophischen Fakultät Cocktails und Fingerfood an. Bewegte Pausen sorgen für Abwechslung und Entspannung.

Das ausführliche Programm zur Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten 2018 finden Sie hier.


Gefällt Ihnen unser Angebot? Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden!