Navigation

Ordnungsruf

Populismus als demokratisches Phänomen

Politik/Gesellschaft

Dominik Martin


Dauer: 27:35

Erscheinungstermin: 06.01.2019

Alternative Wiedergabe: Ordnungsruf

 

Populistische Akteure treten spätestens seit 2015 sehr stark in der politischen und gesellschaftlichen Landschaft auf.

Grund genug sich mit dem Phänomen zu beschäftigen. So wird in diesem Podcast beschrieben, wo der Populismus in der Demokratie selbst und im politischen System zu verorten ist und wie Populisten dabei vorgehen. Insbesondere wird darauf eingegangen, dass Populismus selten gleich ist, sondern in Facetten auftritt.

Auch wird die Frage behandelt, wie das Verhältnis von Chancen und Risiken des Populismus liegt, sodass sich der Zuhörer am Ende ein eigenes Bild machen kann.

 

  • Hartleb, Florian: Populismus als Totengräber oder mögliches Korrektiv der Demokratie; Bundeszentrale für politische Bildung; 26.1.2012; http://www.bpb.de/apuz/75856/populismus-als-totengraeber-oder-moegliches-korrektiv-der-demokratie?p=all (zuletzt abgerufen 24.1.19)
  • Müller, Jan-Werner: What is Populism; University of Pennsylvania Press, Philadelphia, 2016
  • Rensmann, Lars: Populismus und Ideologie; in: Decker, Frank (Hrsg.) Populismus- Gefahr für die Demokratie oder nützliches Korrektiv, VS- Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 2006, S. 59-80

Buchtipp:

  • Bax, Daniel: Die Volksverführer- warum Rechtspopulisten so erfolgreich sind, Westend Verlag, Frankfurt/Main, 2018 (auch als Hörbuch verfügbar)

 

Kommentar zur Podcastfolge?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu dieser Podcastfolge? Dann kontaktieren Sie uns gerne!