Grundlagen- und Orientierungsstudium (GOS)

Neu an der Uni? Willkommen in der Wissenschaft!
Orientierungswoche für Erstsemester und Begleitkurs während des Semesters

WICHTIG: Bei der Orientierungswoche des ZiWiS handelt es sich um ein freiwilliges, überfachliches Angebot, das NICHT die Einführungsveranstaltungen an den einzelnen Fakultäten bzw. in den einzelnen Fächern ersetzt! Die Termine der Einführungsveranstaltungen Ihres Fachs/Ihrer Fächer finden Sie auf der Webseite der FAU (https://www.fau.de/semesterstart/).

Die Orientierungswoche ist ein überfachliches Angebot, das sich an alle Studierenden richtet, die im Wintersemester 2022/23 ein Studium an der FAU aufnehmen. Der Kurs findet online statt (via StudOn und Zoom) und vermittelt Grundlagenwissen, viele hilfreiche Informationen und Tipps rund um die Themen Studienorganisation, Lernen und Prüfungsvorbereitung, sowie wissenschaftliches Arbeiten. Der Kurs findet in der Woche vor Vorlesungsbeginn (10.-14.10.2022) statt. Die Lernmodule können flexibel bearbeitet werden, hierfür gibt es keinen vorgegebenen Zeitplan.

Die Anmeldung erfolgt ab dem 27. Juli 2022 über StudOn. Um dem Kurs beizutreten, benötigen Sie eine gültige IdM-Kennung der FAU. Diese erhalten Sie mit Ihren Immatrikulationsunterlagen. Alle weiteren Informationen zum Kurs werden über StudOn bekannt gegeben. Hier der direkte Link zum Beitritt: https://www.studon.fau.de/crs4622582_join.html.

Die Begrüßung und Einführung findet am Montag, den 10.10., von 10:00 bis ca. 11.30 Uhr, als Zoom-Webinar statt. Der Link zum Webinar wird rechtzeitig bei StudOn eingestellt.

Während des Semester bietet Ihnen dann der Kurs Reflektiert und selbstorganisiert studieren Unterstützung dabei, das Semester gut in den Griff zu kriegen und seine Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Der Kurs gibt 2,5 ECTS-Punkte im Bereich Schlüsselqualifikationen, die Anmeldung erfolgt über StudOn.


Informationsmaterial

Aktuelles

Einige Angebote, die aus dem ehemaligen GOS-Projekt hervorgegangen sind, können dank einer Finanzierung durch zentrale Studienzuschüsse bis mindestens Frühjahr 2022 weitergeführt und weiterentwickelt werden. Dies betrifft die Orientierungsangebote für Studienanfänger/-innen, sowie Veranstaltungen aus dem Bereich Selbst- und Sozialkompetenzen.

9 Jahre GOS - Ein Rückblick

Während seiner neunjährigen Laufzeit (2012-2020) hat das GOS mit verschiedenen Orientierungsangeboten zahlreichen Studierenden den Einstieg ins Studium erleichtert. Ein vielfältiges Lehrangebot und Workshops zu unterschiedlichen Themen boten Studierenden die Möglichkeit, überfachliche studienrelevante Fertigkeiten in den Bereichen Persönlichkeits- und Selbstkompetenzen, Lernstrategien, wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben zu erwerben und auszubauen. Damit hat das GOS ein wesentliches Projektziel, die Verbesserung der Studierfähigkeit, mehr als erreicht.

  • Insgesamt haben seit 2012 mehr als 5000 Studienanfänger_innen v.a. der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie an der seit 2012 jährlich im Oktober ausgerichteten Orientierungswoche teilgenommen.  Weitere  ca. 2800 Studienanfänger_innen der Naturwissenschaftlichen Fakultät haben seit 2017 Orientierungsangebote des GOS im Rahmen der fachspezifischen Brückenkurse und Orientierungswochen wahrgenommen.
  • Jedes Semester wurden zwischen acht und 12 Lehrveranstaltungen angeboten, mit denen regelmäßig 200 (und mehr) Teilnehmer_innen je Semester erreicht werden konnten. U.a. gab es Veranstaltungen zu folgenden Themen:
    • Konfliktmanagement
    • Stressmanagement und Work-Life-Balance
    • Gewohnheitsaufbau und der „innere Schweinehund“
    • Die Macht der Gedanken
    • Lerntechniken für die Prüfungsvorbereitung
    • Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
    • Erarbeitung eines Hausarbeitsthemas
    • Ins Schreiben kommen
    • Schreiben in den Naturwissenschaften
  • Das GOS hat regelmäßig eine Schreibwerkstatt mit Impulsvorträgen und individueller Beratung ausgerichtet, die es Studierenden ermöglichte, in entspannter und zugleich konzentrierter Atmosphäre an ihren Schreibprojekten zu arbeiten.
  • An der jährlich am ersten Donnerstag im März stattfindenden Langen Nacht des Schreibens waren die Mitarbeiter_innen des GOS nicht nur organisatorisch, sondern auch mit Workshops und Vorträgen beteiligt.

In Kooperation mit ILI und Sprachenzentrum konnte das LearningLab mit Writing Center aufgebaut werden. Das GOS war maßgeblich an der Ausbildung studentischer Schreibtutor_innen beteiligt, die ein besonders niedrigschwelliges Beratungs- und Unterstützungsangebot für Studierende bereitstellen. Hier konnte auf Erfahrungen aus dem Mentoring-Programm der ersten Förderphase des GOS zurückgegriffen werden.

Mit dem Projektende aller durch QuiS finanzierten Maßnahmen zum 31. Dezember 2020 wurden auch die Aktivitäten des GOS weitgehend eingestellt. Dennoch sollen einige Angebote erhalten bleiben, wenn auch in modifizierter Form:

  • Die (coronabedingt) erstmals im Wintersemester 2020/21 als digitales Lehrangebot ausgerichtete Orientierungswoche soll nach Möglichkeit auch in Zukunft online stattfinden.
  • Auch 2021 wird das ZiWiS sich mit Angeboten an der Langen Nacht des Schreibens (4. März 2021) beteiligen.

 

An der FAU gibt es zahlreiche Service- und Beratungsstellen für die unterschiedlichsten Anliegen. Eine Liste, an wen Sie sich mit individuellen Studienfragen wenden können, finden Sie hier: https://www.fau.de/education/beratungs-und-servicestellen/beratungsangebote/