Navigation

Bericht: Science Slam am 11. und 12.02.2019

Science-Slam, angelehnt an das Poetry-Slam-Format, ist eine populäre und bühnenwirksame Art der Wissen(schaft)svermittlung. In kurzen und dramaturgisch durchdachten Vorträgen präsentieren zum Abschluss des dazugehörigen Seminars die teilnehmenden Studierenden ihre Arbeits- und Forschungsergebnisse. Neben dem unterhaltsamen Faktor wurden dabei vor allem explizit Grundkompetenzen der Wissens-Präsentation und Veranstaltungsorganisation gefördert. Viel Vergnügen bei vergnüglichem Wissen!

Wissenschaft anschaulich gestalten – mit Witz, Herz und Humor. Wie der Titel schon sagt: eine Mischung aus ernst gemeinter Wissensvermittlung und lebendigem Vortrag, das alles bot der Science-Slam. Am 11. Februar fand der Slam in Erlangen, einen Tag später ein weiteres Mal in Nürnberg statt. Die gut besuchte Veranstaltung überzeugte mit informativen Vorträgen aus den Bereichen Mathematik, Astrophysik und Biochemie, aber auch die Geisteswissenschaften waren in Form der Moderation vertreten. Der Theaterwissenschaftler unter den Studierenden begleitete das Publikum humorvoll durch den Abend und durchbrach mit cleveren Methoden auch mal die vierte Wand, was eine ganz besonders dynamische Stimmung erzeugte.
Das Seminar „Science-Slam“, welches im Wintersemester 18/19 wöchentlich stattfand, diente zur Vorbereitung dieses innovativen Formats. Dort wurden der sprachliche Vortrag, die allgemeine Sprechsicherheit und die einfallsreiche Gestaltung einer Präsentation geübt. 
Aufgrund der außerordentlich positiven Resonanz der Studierenden ist eine Wiederholung des Seminars mit öffentlicher Abschlussveranstaltung für kommende Semester geplant. 
Das ZiWiS bedankt sich bei den Teilnehmern und Besuchern der Veranstaltung und setzt auf eine baldige und ebenso erfolgreiche Fortsetzung des Science-Slams.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Gefällt Ihnen unser Angebot? Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden!